Paderborn. Der freie Vorverkauf für die bereits terminierten Heimspiele gegen den 1. FC Union Berlin, SV Sandhausen, Holstein Kiel und Arminia Bielefeld startet am morgigen Mittwoch, 26. September. Tickets sind ab 9.00 Uhr verfügbar.

Ticketbuchungen sind online auf www.scp07.de, per Ticket-Hotline (01806 -99 18 18; 0,20 Euro/Anruf inkl. MwSt. aus dem dt. Festnetz, max. 0,60 Euro/Anruf inkl. MwSt. aus dem dt. Mobilfunknetz) und in allen Vorverkaufsstellen möglich.

Eine Ausnahme stellt das Heimspiel gegen Arminia Bielefeld dar. Hier erfolgt kein Verkauf über die Filialen in Bielefeld, Bünde, Gütersloh, Herford, Bad Oeynhausen, Halle und Vlotho. Ebenfalls wird für dieses Spiel kein freier Verkauf über den Online-Ticketshop oder die Tickethotline angeboten. Ausschließlich Vereinsmitgliedern ist für dieses Spiel ein Online-Kauf oder eine telefonische Buchung von Tickets vorbehalten.  

Paderborn. Auf ein weiteres Spiel vor großer Kulisse dürfen sich die SCP-Kicker inmitten der ersten englischen Woche der Saison freuen. Knapp 30.000 Zuschauer werden beim FC St. Pauli (Mittwoch, 26. September, 18.30 Uhr) am ausverkauften Millerntor für eine außergewöhnliche Atmosphäre sorgen. Klaus Gjasula ist nach erfolgreicher Nasenoperation einsatzfähig.

"Man spielt Fußball, um solche Atmosphären zu genießen. Das haben wir in Köln bereits erlebt. Wir sind überzeugt, dass wir auch auf St. Pauli etwas mitnehmen können", meinte Co-Trainer Daniel Scherning in der Pressekonferenz vor dem Spiel. Er vertrat Steffen Baumgart, der an einer leichten Magen-Darm-Erkrankung laboriert und in Hamburg voraussichtlich auf der Bank sitzen wird.

Paderborner Kreaturen, Stadt und Land legen Kreativ-Projekt auf

Paderborn. Der gemeinnützige Verein „Paderborner Kreaturen“, ein Netzwerk von 40 Künstlern und Medienschaffenden, pilotiert mit Unterstützung der Stadt Paderborn und des Landes NRW ein Transferangebot von kultureller Bildung hin zu beruflicher Orientierung für 14-21jährige. Kulturinteressierte Jugendliche aus allen Bildungsschichten werden darin gefördert, ihre Kreativität für den eigenen Lebens- und Berufsweg nutzbar zu machen.

Paderborn. Nicht nur für die werdenden Eltern, sondern auch für die werdenden Großeltern beginnt mit der Geburt des (Enkel-)Kindes eine spannende Zeit. An die eigene Zeit im Wochenbett oder an die erste Zeit mit dem Neugeborenen können sich die meisten Großeltern noch sehr gut erinnern. Natürlich ist das jedoch schon rund zwanzig und manchmal sogar dreißig Jahre her. Was hat sich in dieser Zeit verändert? Was wird heute anders gemacht? Was wird heute immer noch so gemacht, weil sich die Vorgehensweisen bewährt haben? Diese und viele weitere Fragen stellen sich Großeltern immer wieder – vor allem während der ersten Zeit nach der Geburt des Enkelkindes. Katharina Erhart, Initiatorin des neuen Kurses für Großeltern, weiß: „Vieles, was früher rund um die Geburt und das Wochenbett gesagt und getan wurde, ist auch heute noch aktuell, aber es gibt doch die ein oder andere Veränderung“.

Regelmäßiges Putzen, Pflegen mit Zahnseide sowie eine gesunde Ernährung sind beste Vorsorgemaßnahmen für gesunde Zähne. Aber wie erklärt man das – oder die verschiedenen Behandlungsabläufe beim Zahnarzt – beispielsweise einem geistig-behinderten, dementen oder debilen Menschen?

Mitmachaktionstage im Kreis Paderborn zum Europäischen Tag der Sprachen

Kreis Paderborn (krpb). Sprache verbindet. Durch sie ist erfahrbar, welche Traditionen Menschen aus anderen Ländern haben, was ihnen wichtig ist. Bereits zum fünften Mal veranstaltet das Bildungs- und Integrationszentrum des Kreises Paderborn Mitmach-Aktionstage rund um den Europäischen Tag der Sprachen vom 26. September bis 12. Oktober im Kreis Paderborn. In Kindergärten, Schulen, Bibliotheken und an anderen Orten finden mehrsprachige Lesungen, Workshops oder auch Theateraufführungen statt. Alle Veranstaltungen sind kostenlos. „Sprache ist das Fundament für lebendigen Austausch und neue Ideen – unsere Basis für Freiheit und Demokratie“, heißt es im Vorwort von Landrat Manfred Müller zur Broschüre „Sprachschätze der Welt“, in der alle Veranstaltungen zusammengefasst sind. Eröffnet werden die Mitmach-Aktionstage am Mittwoch, 26. September, um 14:10 Uhr durch den stellvertretenden Landrat des Kreises Paderborn, Vinzenz Heggen, im Forum der Friedrich-Spee-Gesamtschule in Paderborn.

In der Kleinschwimmhalle Rolandsbad

Paderborn. In der Schwangerschaft kann es ein Vergnügen sein, sich im Wasser zu bewegen – sowohl zur Entspannung und zum Spaß wie auch zur Gymnastik. Die PaderBäder bieten vom 29. September bis zum 27. Oktober jeden Samstag von 16 bis 16.45 Uhr in der Kleinschwimmhalle Rolandsbad einen Kurs Wassergymnastik speziell für Schwangere unter fachkundiger Anleitung an. Anmeldungen im Internet unter www.paderbaeder.de.

Paderborn. Die Tage werden wieder kürzer, es regnet häufiger, die Sonne zeigt sich seltener: Der Herbst steht vor der Tür. Mit der gemütlichen Jahreszeit, in der sich die Blätter bunt färben und wieder mehr Tee getrunken wird, beginnt auch wieder die Saison der Grippewelle. Im Büro, Kindergarten oder Supermarkt – an allen Ecken schnieft und hustet jemand. Wenn ein Familienmitglied oder Kollege krank ist, rechnen bereits viele damit, sich anzustecken.

Paderborn. Die Uni Baskets Paderborn habenihr Auftaktspiel der 2. BARMER Basketball Bundesliga gegen den FC Schalke 04 Basketball mit 59:81 verloren. 1445 Zuschauer sahen keinenguten Auftritt der Paderborner, die das Reboundduell mit 28:54abgaben.

"So eine Statistik habe ich das letzte Mal in der U18-NRW-Liga gesehen,wenn eine Mannschaft einen Kopf größer ist, als die andere",ärgerte sich Baskets-Coach Uli Naechster, dessen neuformiertes Team keinen guten Start erwischte und bereits nach den ersten zehn Minuten mit 16:28 zurücklag. Im zweiten Spielabschnitt schien es dann, als seien die jungen Paderborner in der Liga angekommen, hielten gegen die körperlich starken Schalker dagegen, streuten einige Dreipunktwürfe ein und gewannen das Viertel mit einem Punkt (34:45).

Mo., 24. Sep. 2018

Teddy-Klinik lädt ein

Das Team der Kinderklinik vermittelt Kindern die Abläufe im Krankenhaus

Paderborn. Das beliebte Teddy-Krankenhaus öffnet am 25. und 26. September wieder seine Türen – am ersten Tag ist nachmittags „offene Sprechstunde“. Dieses Jahr findet das Teddykrankenhaus wieder in der Frauen- und Kinderklinik St. Louise Paderborn an der Husener Straße statt. Im Vorfeld haben sich bereits über 900 Kinder aus 55 verschiedenen Kindergärten angemeldet. Organisiert wird die zweitägige Veranstaltung anlässlich des Weltkindertages vom Team der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin. „Das Ziel des Teddy-Krankenhauses ist es, den Kindern spielerisch die Angst vor einem Krankenhausaufenthalt zu nehmen. Aus diesem Grund bringen die Kinder ihr eigenes krankes Kuscheltier mit und durchlaufen mit ihm die Abläufe eines Krankenhauses“, erklärt Viola Schulze, Oberärztin der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin und eine der Initiatorinnen der Aktion.

Seite 5 von 37
Our website is protected by DMC Firewall!